Kurier B. September 2010

25 Jahre Antikofen-Galerie Burrweiler: besondere Öfen für ein besonderes Ambiente

Frage: In welcher deutschen Stadt finden Sie die größte Auswahl stilvoll restaurierter Antiköfen? Berlin? München? Weit gefehlt! Das Mekka der deutschen Antikofen-Szene befindet sich in der Südpfalz.

Im kleinen Winzerort Burrweiler widmet sich Markus Stritzinger seit nunmehr 25 Jahren dem Ankauf, der Restaurierung und dem Verkauf antiker Öfen.

Bei einem Gang durch die stilvoll gestaltete Verkaufsausstellung wird einem schnell klar: Hier ist jemand mit Leidenschaft und enormer Liebe zum Detail bei der Sache. Das zeigt sich besonders, wenn Markus Stritzinger über seine Exponate spricht.

Da ist dann die Rede vom „unvergleichlichen Reiz, der der Nichtreproduzierbarkeit und der Einmaligkeit der Öfen innewohnt“, von der „ganz individuellen Herkunft der Öfen, die man anhand der Stilepoche erraten kann, am besten aber am wärmenden Ofenfeuer erträumt“ und von „der ganz eigenständigen Geschichte jedes Ofens“.

Neben diesen ästhetisch-emotionalen Kriterien sprechen aber durchaus auch die eher harten Fakten für einen antiken Ofen: Der Preis eines solchen Unikats liegt nämlich absolut im Bereich moderner Seriengeräte und in puncto Heizvermögen und Energieeffizienz sind die Ofen ebenso ganz auf der Höhe der Zeit.

Dem Besucher bietet die Ausstellung eine riesige Auswahl antiker Ofen — jeder mindestens so individuell und einmalig wie die Wünsche seiner zukünftigen Besitzer.

Ob  Biedermeier oder Gründerzeit, Jugendstil oder Bauhaus, alle Öfen haben eine große Vergangenheit, durch die akribische Restaurierung aber auch eine große Zukunft.

Und bei dieser Restaurierung handelt es sich sozusagen um die Kernkompetenz der Antik Ofen Galerie, hier unterscheiden sich Markus Stritzinger und sein Team von einigen Händlern, die nur billig kaufen und teuer verkaufen wollen.

In Burrweiler durchlaufen alle Öfen, bevor sie zum Verkauf angeboten werden, ein penibles restauratives Procedere. Der Ofen wird in seine Einzelteile zerlegt, in speziellen Verfahren gereinigt und oberflächenbehandelt; der Brennraum mit wärmespeichernden Steinen ausgekleidet.

Alle Ofen erfüllen die höchsten Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung in Punkto Feinstaub, CO-Gehalt und Wirkungsgrad (zwischen 80 und 83%). Somit haben die Gussöfen auch eine Zulassung nach 2015, die bei dem Prüfinstitut Rhein-Ruhr zertifiziert wurde.

Großen Wert legt man in der Antik Ofen Galerie auf eine fachgerechte Beratung. Hier profitiert der Kunde von der reichen Erfahrung von Markus Stritzinger, der stilsicher empfiehlt, welcher Ofen zu einem klassischen Ambiente passt und wie sich in einer modernen Wohnung überraschende Akzente setzen lassen.

Ein Besuch der Verkaufsausstellung – ob aus ästhetischem Interesse oder zur Inspiration bei der Wohnungsausstattung – ist in allen Fällen eine lohnenswerte und erwärmende Landpartie.

Die Antikofen-Galerie ist geöffnet Donnerstag und Freitag 14— 18 Uhr, Samstag 10— 15 Uhr jeden Sonntag von 13 – 18 Uhr oder nach tel. Vereinbarung

Mehr Presseartikel: