Die Rheinpfalz September 2010

Heiß auf antike Öfen

BURRWEILER: Galerie feiert 25-jähriges Bestehen

Echte antike Ofen, die sind doch sicher unerschwinglich und in puncto Heizvermögen bestimmt nicht auf der Höhe der Zeit. Solche und ähnliche Vorurteile sind ebenso verbreitet wie falsch. Die Fakten sind hingegen eine richtig gute Nachricht für alle, die mit einem echten Ofen-Unikat geschmackvolle Wohnakzente setzen wollen:

Denn Antiköfen sind keinesfalls teurer als vergleichbare moderne Serienprodukte!

Und sie weisen ein sehr gutes Heizvermögen und eine äußerst effiziente Energienutzung auf. Der Trick dabei ist alt – und genial einfach. Bei den Gussöfen wird die erzielte Wärme systematisch an viel Gussoberfläche entlang geführt und dabei der Raum und nicht der Schornstein erwärmt.

Und bei dieser Restaurierung handelt es sich sozusagen um die Kernkompetenz der Antik Ofen Galerie, hier unterscheiden sich Markus Stritzinger als ein getragener Fachbetrieb und sein Team herkömmlichen Antiquitätenhandel.

In Burrweiler durchlaufen alle Öfen, bevor sie zum Verkauf angeboten werden, ein penibles restauratives Procedere. Der Ofen wird in seine Einzelteile zerlegt, in speziellen Verfahren gereinigt und oberflächenbehandelt; der Brennraum mit wärmespeichernden Steinen ausgekleidet.

Alle Öfen erfüllen die höchsten Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung in Punkto Feinstaub, CO-Gehalt und Wirkungsgrad (zwischen 80 und 83%).Das bedeutet die Öfen entsprechen der BISchV 1 + 2. Somit haben die Gussöfen auch eine Zulassung nach 2015, die bei dem Prüfinstitut Rhein-Ruhr zertifiziert wurde.

Zu diesen eher zweckmäßigen Argumenten kommt – wir reden schließlich von Öfen – der berühmte Kuschelfaktor:

Öfen im Allgemeinen und alten Öfen im Speziellen wird von ihren Besitzern nämlich gerne eine „besondere Art von Wärme“ attestiert, die nicht mit dem Thermometer gemessen, sondern von der Seele empfunden wird.

Dies gilt in gleichem Maße für die äußere Form eines antiken Ofens: Massengeschmack wird hier nicht getroffen, aber echte Individualisten erkennen mit sicherem Blick die immensen Gestaltungsmöglichkeiten, die ein solcher Ofen bietet.

Am besten lässt sich die Artenvielfalt antiker Öfen in Burrweiler, in der idyllischen Südpfalz, bestaunen. Hier widmet sich Markus Stritzinger seit mittlerweile 25 Jahren mit viel Herzblut und Sachverstand dem Restaurieren historischer Öfen.

Den Besucher der Antik Ofen Galerie erwartet hier die bundesweit größte Sammlung von Ofenunikaten aus allen Stilepochen – alle perfekt restauriert und voll funktionsfähig.

Die in Deutschland einzigartige Verkaufsausstellung ist geöffnet Donnerstag und Freitag 14— 18 Uhr Samstag 10-15-Uhr

jeden Sonntag von 13 – 18 Uhr, oder nach tel. Vereinbarung

Mehr Presseartikel: